08.09.01 08:23 Uhr
 1.759
 

Männer haben Hälse wie Wackelpudding - Deshalb sind Frauen im Nachteil

Australische Wissenschaftler wollte herausfinden, ob es stimmt, dass Frauen 'stabilere Hälse' haben. Häufig bekommen nämlich nur Frauen ein Schleudertrauma, wenn sie einen Auffahrunfall hatten. Die Wissenschaftler testeten zuerst 24 Freiwillige.

Es stellte sich heraus, dass Frauen bei einem Aufprall den Kopf senkrecht zum Leib gerade halten. Bei Männern hingegen sieht das 'wie Wackelpudding' aus, wenn die Hälse hin- und herschwanken. Das Verhalten der Männer nannte man 'floppy subjects'.

Die Forscher glaubten ihren Augen nicht und überprüften ihr Ergebnis mit einem erneutem Versuch - diesmal mit 100 Testpersonen. Das selbe Resultat. Der Grund: Autositze sind für Männer konzipiert und für Frauen eigentlich vollkommen ungeeignet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flyrox
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Frau, Nacht, Nachteil
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?