08.09.01 08:06 Uhr
 69
 

Deutsche Bank verkauft ihre Herold-Versicherung

Deutsche Bank Chef Breuer will den US-Vermögensverwalter Scudder kaufen, dafür verkauft er seine Versicherungsgruppe, den Deutschen Herold. Berichte der Financial Times wollte die Deutsche Bank nicht kommentieren.

Für Scudder müßte die Bank 3,5 Milliarden Euro zahlen. Dafür gibt sie den Herold und zahlt nochmal 1,1 Milliarden Euro drauf. Das Geschäft soll schon innerhalb von 14 Tagen abgewickelt werden. Scudder gehört der Züricher Financial Services.

Die Deutsche Bank vertreibe dann Versicherungen der Zürich Versicherung, und Scudder in Europa Fondprodukte der Deutschen Bank. Breuer meinte dazu: warum muss man eine eigene Versicherung haben, um Produkte zu verkaufen?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bank, Versicherung, Deutsche Bank
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?