08.09.01 06:38 Uhr
 34
 

Internet-Freundschaft endet mit Messerstichen

Der Krankenpfleger R. (37) aus Zürich (Schweiz) hatte seine Traumfrau über das Internet kennengelernt.
Als der junge Mann das erste Mal seine Chat-Partnerin sah, war er total begeistert von ihr.


Die Traumfrau allerdings sah die Bekanntschaft sehr locker und amüsierte sich auch mit anderen Männern.
Krankenpfleger R. startete einen weiteren Versuch, die Angebetete ganz für sich zu gewinnen.Mit einem Blumenstrauß stand er abends vor ihrer Tür.

Der junge Mann, der die Nacht bei seiner Traumfrau verbrachte, stach in den frühen Morgenstunden 2 Mal mit dem Messer auf die Schlafende ein.Die Frau erwachte und setzte sich zur Wehr.
Zum Glück waren die Messerstiche nicht tödlich.


WebReporter: Pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Freund, Messe, Messer, Freundschaft, Messerstich
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?