07.09.01 19:52 Uhr
 34
 

Professor kauft Nacktclub als Einnahmequelle für seine Forschungen

Ein Medizinprofessor der Universität von Stanford hat in Las Vegas den Palomino Club gekauft. Im Clark County ist dies der einzige Club, in dem die Tänzerinnen komplett nackt auftreten und alkoholische Getränke serviert werden.

Die Mitglieder des Stadtrats bewilligten einstimmig den Antrag auf Genehmigung zur Betreibung des Clubs. Dieser soll dem Professor als Einnahmequelle für seine Forschungen an der Universität und auf privatem Gebiet dienen.

Stertzer, der 1978 eine Methode zur Öffnung verstopfter Arterien entwickelte, nutzt seit längerem Geschäftsinvestitionen, um seine Forschungen zu finanzieren. Dazu gehörte auch eine Autowerkstatt und Firmen, die medizinische Instrumente herstellen.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Forschung, Professor, Einnahme
Quelle: www.lasvegassun.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?