07.09.01 19:40 Uhr
 7
 

Metromedia Fiber Networks vor Bankrott

Metromedia Fiber Networks warnte heute seine Aktionäre, dass das von Verizon Communications unterstützte Unternehmen nun doch Bankrott beantragen werde, wenn einige Finanzierungsvereinbarungen nicht vollendet werden können.

Metromedia erklärte, dass es 235 Mio. Dollar an Lieferantenkrediten erhalten habe. Damit könne das Unternehmen gewisse Netzwerke vollenden. Außerdem erhält Metromedia von Citicorp USA eine Kreditlinie von 150 Mio. Dollar. Dabei hängt allerdings dieser Kredit von einer Reihe von Faktoren ab. Unter anderem dem Hinausschieben von fälligen Lieferantenkredit-Zahlungen sowie einer zusätzlichen Finanzierung durch eine 230 Mio. Dollar Wandelanleihe. Als Teil der Vereinbarung würde Citocorp 62,5 Mio. Dollar an Anleihen kaufen und andere Gläubiger weitere 87,5 Mio. Dollar. Am Mittwoch erhielt das Unternehmen ein Angebot für 50 Mio. Dollar in Form einer Wandelanleihe.

Das Angebot von Citicorp läuft in 10 Tagen aus. Die Aktien von Metromedia erwiesen sich in jüngster Vergangenheit als vergleichsweise volatil und verlieren heute mehr als 20 Prozent auf 70 Cents.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Netzwerk, Metro, Bankrott
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?