07.09.01 17:28 Uhr
 49
 

Erstes britisches „Cannabiscafé“ soll noch diesen Monat öffnen

Ein Holländer und ein Brite wollen in Manchester, trotz Warnung der örtlichen Polizei, an einem noch nicht bekannten Ort ihr „Amsterdam Styl“-Café öffnen.

Laut Manchester Polizei ist das Drogengesetz klar geregelt, sie beobachten alle Neueröffnungen in dem betroffenen Stadtteil, um schnell handeln zu können.

Nach Angaben der Betreiber wird das Cannabis nur für medizinische Zwecke verkauft. Die Partner sind sich sicher, dass sie nicht im Gefängnis enden werden, weil die Polizei nichts unternehmen wird, wenn erstmal hunderte Rollstuhlfahrer vor ihrer Tür warten.


WebReporter: muedesocke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Monat, Cannabis
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?