07.09.01 17:28 Uhr
 49
 

Erstes britisches „Cannabiscafé“ soll noch diesen Monat öffnen

Ein Holländer und ein Brite wollen in Manchester, trotz Warnung der örtlichen Polizei, an einem noch nicht bekannten Ort ihr „Amsterdam Styl“-Café öffnen.

Laut Manchester Polizei ist das Drogengesetz klar geregelt, sie beobachten alle Neueröffnungen in dem betroffenen Stadtteil, um schnell handeln zu können.

Nach Angaben der Betreiber wird das Cannabis nur für medizinische Zwecke verkauft. Die Partner sind sich sicher, dass sie nicht im Gefängnis enden werden, weil die Polizei nichts unternehmen wird, wenn erstmal hunderte Rollstuhlfahrer vor ihrer Tür warten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: muedesocke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Monat, Cannabis
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik
Frankreich: 93-Jähriger reißt aus Seniorenheim aus, um sein Date zu treffen
Marihuana-Firma kauft US-Kleinstadt und will Kiffer-Tourismusort daraus machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?