07.09.01 17:28 Uhr
 49
 

Erstes britisches „Cannabiscafé“ soll noch diesen Monat öffnen

Ein Holländer und ein Brite wollen in Manchester, trotz Warnung der örtlichen Polizei, an einem noch nicht bekannten Ort ihr „Amsterdam Styl“-Café öffnen.

Laut Manchester Polizei ist das Drogengesetz klar geregelt, sie beobachten alle Neueröffnungen in dem betroffenen Stadtteil, um schnell handeln zu können.

Nach Angaben der Betreiber wird das Cannabis nur für medizinische Zwecke verkauft. Die Partner sind sich sicher, dass sie nicht im Gefängnis enden werden, weil die Polizei nichts unternehmen wird, wenn erstmal hunderte Rollstuhlfahrer vor ihrer Tür warten.


WebReporter: muedesocke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Monat, Cannabis
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?