07.09.01 16:59 Uhr
 16
 

Neuer Medikamentenskandal bei Bayer - diesmal sind Kühe betroffen

Nach den Lipobay-Skandal droht dem Pharmakonzern Bayer eine neue belastende Affäre und Rechtstreitigkeiten - diesmal geht es um einen kontaminierten Impfstoff für Kühe in den Niederlanden.

Der Impfstoff soll gegen die Krankheit" Bovine Virus Diarrhea" (BVD) schützen - stattdessen sind die Tiere nach der Impfung gestorben - ein qualvoller Todeskampf lag hinter ihnen. Nun wollen die holländischen Bauern klagen.

Bayer allerdings sieht der Sache gelassen entgegen - man rechnet damit, dass man nicht zur Verantwortung gezogen wird. Mehrere Untersuchungen entlasten den Konzern.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neuer, Bayer, Medikament, Kuh
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?