07.09.01 16:46 Uhr
 51
 

Chat-Rooms nur fürs Militär - als strategische Kommunikationszentrale

Das britische Militär will eine neue Art der Kommunikation für laufende Militäroperationen installieren - Strategie und Koordination sollen über spezielle Chat-Rooms im Internet ausgetüftelt werden. Der Chat ist für normale User nicht erreichbar.

Denn der Weg führt nur über ein innermilitärisches Intranet - allerdings ist die Sorge über eventuelle Hackerangriffe sehr gross.Deshalb sollen keine geheime Informationen über den Chat vermittelt werden.Eventuelle Hack-Versuche werden aufgezeichnet.

Der militärische Internet-Chat soll bereits im Oktober angewendet werden - dann findet ein Manöver der Royal Navy mit dem Codenamen Saif Sareea II nahe Oman statt. Es ist das größe Manöver seit dem Krieg um die Falkland-Inseln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Militär, Chat, Kommunikation
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?