07.09.01 16:00 Uhr
 19
 

40-jähriger Spanier bekommt 11 Jahre nach der Totalverweigerung eine Strafe

Einem 40-jährigem Spanier droht, nachdem er vor elf Jahren den Wehrdienst verweigerte, nun eine Haftstrafe.

Der Englisch- und Informatiklehrer wurde von einem Gericht zu 2 Jahren, vier Monaten und einem Tag Haft verurteilt. Zusätzlich bekam er ein Berufsverbot.

Der junge Mann hatte vor 11 Jahren verweigert und sich zusätzlich geweigert Zivildienst abzuleisten. Insgesamt war die Justiz zehn Jahre mit einem Urteil beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe
Quelle: 213.144.16.200

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?