07.09.01 14:43 Uhr
 14
 

Todespille Viagra - Bundesinstitut meint es gebe dafür keine Beweise

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte will von Berichten wie in der Bildzeitung nichts wissen. Dafür gebe es nicht den geringsten Beweis. SN berichtete darüber. Es bestehe die Möglichkeit eines Zusammenhangs.

Aber dieser Zusammenhang wäre lediglich darin zu sehen, das der Tod und die Einnahme zusammen bekannt wurden. Bei einem Drittel der Todesfälle gäbe es absolut keine Hinweise auf einen Zusammenhang mit Viagra.

Bei den bekannten Fällen, sei alles möglich. Aber sichere Hinweise oder Beweise gebe es nicht. Als Nebenwirkung bei Viagra sei eine seelische und körperliche Anstrengung infolge von Sex.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Beweis, Viagra
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rösrath: Radfahrer masturbiert während Fahrt und fällt von Sattel
Schottland: Touristenpaar will Monster von Loch Ness fotografiert haben
Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo: Retro-Konsole SNES Mini soll jetzt schon ausverkauft sein
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?