07.09.01 14:43 Uhr
 14
 

Todespille Viagra - Bundesinstitut meint es gebe dafür keine Beweise

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte will von Berichten wie in der Bildzeitung nichts wissen. Dafür gebe es nicht den geringsten Beweis. SN berichtete darüber. Es bestehe die Möglichkeit eines Zusammenhangs.

Aber dieser Zusammenhang wäre lediglich darin zu sehen, das der Tod und die Einnahme zusammen bekannt wurden. Bei einem Drittel der Todesfälle gäbe es absolut keine Hinweise auf einen Zusammenhang mit Viagra.

Bei den bekannten Fällen, sei alles möglich. Aber sichere Hinweise oder Beweise gebe es nicht. Als Nebenwirkung bei Viagra sei eine seelische und körperliche Anstrengung infolge von Sex.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Beweis, Viagra
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?