07.09.01 14:37 Uhr
 39
 

Stier tötet 81-jährigen - Achtmal stieß er seine Hörner in den Körper

Ein 81-jähriger Mann aus Frankreich kam bei einem Stierrennen in Medina Del Campo ums Leben. Es war das erste Mal seit 1970, dass es bei einem Stierrennen in Medina del Campo einen Toten gab.

Er wurde nach Angaben des Bürgermeisters bis zu acht mal mit den Hörnern des Stieres durchbohrt, welcher ihn, verteidigunsunfähig, in eine Ecke gedrängt hatte.

Der 81-jährige trug wohl laut Augenzeugen einen Großteil der Schuld, weil er den Stier gereizt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Körper, Stier, Horn
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?