07.09.01 14:16 Uhr
 314
 

Fingerabdrücke können in Zukunft Alter und Geschlecht verraten

Der Wissenschaftler Dale Perry arbeitet mit Kollegen an einem 'Chemischen Fingerabdruck'. Ein Fingerabdruck besteht nämlich nicht nur aus den typischen Rillenmustern, sondern auch aus diversen Proteinen, Salzen und Fettsäuren.

Der Vorteil dieses neuen Verfahrens ist, dass der originale Fingerabdruck unverändert bleibt, und auf konventionellem Wege weiter untersucht werden kann.

Die Forscher vom Lawrence Berkeley National Laboratory gehen davon aus, dass anhand des neues Verfahrens auch Alter und Geschlecht eines Täters ermittelt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: silent-noise
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Alter, Finger, Geschlecht, Fingerabdruck
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Agenda 2010-Korrektur: Martin Schulz möchte Arbeitslosengeld I-Bezug verlängern
Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland
Fußball: Carlo Ancelotti zeigt nach angeblicher Spuckattacke Mittelfinger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?