07.09.01 13:10 Uhr
 871
 

In Grossbritannien geht der Rinderwahn um - über 100 Menschen tot

In Grossbritannien hat die menschliche Form des Rinderwahnsinns bereits über 100 Todesopfer gefordert.

Im Jahre 2000 hat sich die Zahl der Todesopfer verdoppelt, so die CJD-Überwachungsstelle in Edinburgh.
Bisher waren fast nur junge Menschen davon betroffen, doch das scheint Vergangenheit, denn auch alte Menschen sind von der Krankheit betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Mensch, 100, Rinde
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Verteidigungsbudget um 54 Milliarden Dollar anheben
Merkel-Satz: "Das Volk ist jeder der hier lebt." empört nicht nur die AfD.
Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?