07.09.01 13:06 Uhr
 66
 

Internetbank first-e schliesst Ihre Pforten

Die Internetbank first-e stellt am 02.10.2001 den Betrieb ein. Die Kunden dieser Bank werden auf eine französische Bank transferriert, sofern sie nicht vorher reagieren.

Außerdem bietet die Bank jedem Kunden an, seine Einlagen auf ein beliebiges Konto - offline - oder auf ein Onlinekonto bei der Deutschen Anlagebank zu transferierren


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pennywize
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Pforte
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?