07.09.01 12:47 Uhr
 183
 

Rauchen: Entziehungskur in einer Höhle

In der Kluterthöhle in Ennepetal gibt es eine besondere Form des Nikotinentzugs. Raucher werden in eine zehn Grad kalte Höhle gebracht, wo sie ein bis zwei Stunden saubere Luft einatmen sollen.

Therapiebegleitend kommt eine Akupunktur zum Einsatz, um das Suchtverlangen zu unterbinden. Höhlenluft wird bisher bei Asthma- und Bronchialerkrankungen angewandt.

Um dem Rauchen wirklich abzuschwören, muß es dem Patienten natürlich ernst sein und er es auch wirklich wollen. Krankenkassen übernehmen jedoch nicht die Behandlungskosten von 300 Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rauch, Rauchen, Höhle
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?