07.09.01 12:47 Uhr
 183
 

Rauchen: Entziehungskur in einer Höhle

In der Kluterthöhle in Ennepetal gibt es eine besondere Form des Nikotinentzugs. Raucher werden in eine zehn Grad kalte Höhle gebracht, wo sie ein bis zwei Stunden saubere Luft einatmen sollen.

Therapiebegleitend kommt eine Akupunktur zum Einsatz, um das Suchtverlangen zu unterbinden. Höhlenluft wird bisher bei Asthma- und Bronchialerkrankungen angewandt.

Um dem Rauchen wirklich abzuschwören, muß es dem Patienten natürlich ernst sein und er es auch wirklich wollen. Krankenkassen übernehmen jedoch nicht die Behandlungskosten von 300 Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rauch, Rauchen, Höhle
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?