07.09.01 12:46 Uhr
 214
 

NPD kündigt Demonstrationen zum Tag der deutschen Einheit an

Der Berliner Innensenator Körting prüft derzeit, ob einer NPD-Demonstration am 3. Oktober stattgegeben werden kann. Zahlreiche öffentliche Kundgebungen der Partei seien in Berlin geplant.
Ein Verbot des Aufmarsches ist derzeit unwahrscheinlich.

Die NPD ist als Partei in Deutschland nicht verboten. Auch ihr Motto, das für Grenzverschiebungen in Europa plädiert, reicht als Kritikpunkt nicht aus. Erst müsse nachgewiesen werden, dass Ausschreitungen bei der Demonstration zu erwarten sind.

Bisher verliefen Aufmärsche in Berlin ohne größere Zwischenfälle. Von der empörten politischen Gegenseite sind für den 3. Oktober Gegendemonstrationen in Planung, die die 700 rechtsradikalen Demonstranten übertönen sollen.


WebReporter: Memeia
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Tag, NPD, Demonstration, Einheit
Quelle: www.suedwestpresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?