07.09.01 10:00 Uhr
 2
 

ComROAD startet weltweite Marketing-Offensive

Die ComROAD AG erhofft sich durch die demnächst anstehenden Messen neue Umsatzpotentiale. So wird das Unternehmen auf der IAA und der IFA jetzt auch auf der EyeforAuto präsent sein. Dort will sich das Unternehmen im Rahmen der drei Kontinente umfassenden Konferenz 'EyeforAuto' hochrangigen Vertretern der Automobil- und Transport-industrie präsentieren.

ComROAD will mit Vorträgen im Hauptkonferenz-programm, Ausstellung und weiteren umfangreichen Maßnahmen zur effektiven Unternehmens- und Produkt-Präsentation bei jeder der insgesamt 4 Veranstaltungen vertreten sein.

Dazu Bodo Schnabel, Vorstand der ComROAD AG: 'Neben unserer Präsenz auf der Internationalen Funkausstellung, der Internationalen Automobilausstellung sowie der Systems 2001 forciert die ComROAD AG durch ihr Engagement bei der Global EyeforAuto Telematics Conference ihre weltweite Marketing-Offensive für die Industrie und den Endmarkt. Im Rahmen dieser Events können wir unsere Konzepte 'Mobile Informationsdienste, Internet und Office im Auto' optimal platzieren und werden die Attraktivität der GTTS (Global Transport Telematic System)-Technologie für die Automobil-, Transport- und IT-Industrie, für Telematik Dienste-Anbieter und nicht zuletzt für den Endmarkt wesentlich steigern.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Marke, Offensive, Marketing, Market
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?