07.09.01 08:12 Uhr
 1.334
 

Die noch Ehefrau von Scharping sagt zu Vorwürfen aus

Wird jetzt schmutzige Wäsche gewaschen. Jutta Scharping meinte, die Fotos in der Badehosen seinen sehr peinlich. Scharpings Kinder verstehen ihren Vater nicht mehr. Ihr Vater sei doch kein Popstar.

Jutta findet die Äußerungen von Rudolf über das häusliche Verhalten als unpassend. Sie sei nun mal als Hausfrau für die Kinder da gewesen. Wenn sie nochmal heiraten würde, dann keinen Politiker mehr.

Sie habe trotz allem noch ein gutes Verhältnis zu ihm. Die Scheidung werde in den nächsten Wochen wohl durch sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorwurf, Ehefrau
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?