06.09.01 19:18 Uhr
 31
 

Galantamine helfen gegen Verwirrtheit nach Operationen

Der österreichische Pharma-Konzern Sanochemia aus Wien hat eine neue Behandlungsmethode zur Linderung und Vorbeugung von postoperativer Verwirrtheit erfolgreich getestet und vorgestellt.

Diese Delirien treten vor allem bei älteren, über 65-jährigen Patienten nach Operationen auf. Durch eine Therapierung mittels Galantaminen lässt sich dieses häufig auftretende Phänomen aber verhindern.

Bis zu 30 % dieser Altersgruppe leiden nach dem Abklingen der Narkose unter Bewusstseinsstörungen. Galantamine sind ein Wirkstoff, der die Denk- und Wahrnehmungsfähigkeiten anregt und werden auch in der Alzheimer-Therapie eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Operation
Quelle: www.pressetext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starttermin von Stephen Kings "Es 2" bekannt gegeben
Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?