06.09.01 19:18 Uhr
 31
 

Galantamine helfen gegen Verwirrtheit nach Operationen

Der österreichische Pharma-Konzern Sanochemia aus Wien hat eine neue Behandlungsmethode zur Linderung und Vorbeugung von postoperativer Verwirrtheit erfolgreich getestet und vorgestellt.

Diese Delirien treten vor allem bei älteren, über 65-jährigen Patienten nach Operationen auf. Durch eine Therapierung mittels Galantaminen lässt sich dieses häufig auftretende Phänomen aber verhindern.

Bis zu 30 % dieser Altersgruppe leiden nach dem Abklingen der Narkose unter Bewusstseinsstörungen. Galantamine sind ein Wirkstoff, der die Denk- und Wahrnehmungsfähigkeiten anregt und werden auch in der Alzheimer-Therapie eingesetzt.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Operation
Quelle: www.pressetext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?