06.09.01 19:09 Uhr
 856
 

5-jähriger von Spielkameraden in den Nacken gestochen - tot

Die New Yorker Polizei ermittelt gegen zwei 8 und 10 Jahre alten Kinder wegen des Todes des 5-jährigen Emanuel Barima. Seine Mutter hatte das Kind, aus einer schweren Stichwunde im Hals-Nacken-Bereich blutend, im Hausflur gefunden.

Der Junge hatte mit seiner 6-jährigen Schwester im Hausflur gespielt, als die Mutter in ihrer Wohnung Schreie ihres Sohnes hörte. Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Jungen tun, er wurde im Krankenhaus für tot befunden.

Was passierte ist unklar. Die Polizei befragt die beiden Spielkameraden des Jungen.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Spiel, Nacken
Quelle: www.nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?