06.09.01 19:09 Uhr
 856
 

5-jähriger von Spielkameraden in den Nacken gestochen - tot

Die New Yorker Polizei ermittelt gegen zwei 8 und 10 Jahre alten Kinder wegen des Todes des 5-jährigen Emanuel Barima. Seine Mutter hatte das Kind, aus einer schweren Stichwunde im Hals-Nacken-Bereich blutend, im Hausflur gefunden.

Der Junge hatte mit seiner 6-jährigen Schwester im Hausflur gespielt, als die Mutter in ihrer Wohnung Schreie ihres Sohnes hörte. Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Jungen tun, er wurde im Krankenhaus für tot befunden.

Was passierte ist unklar. Die Polizei befragt die beiden Spielkameraden des Jungen.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Spiel, Nacken
Quelle: www.nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

El Salvador: Frau mit Totgeburt wird zu 30 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt
Großbritannien: Mann beißt in U-Bahn anderem Mann ins Ohr
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück
Bundesanwaltschaft fordert härteres Vorgehen gegen IS-Frauen
Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?