06.09.01 18:14 Uhr
 83
 

Babygebrabbel ein wichtiger Bestandteil der Sprachentwicklung

Bisher nahmen Wissenschaftler an, dass das unverständliche Lallen von Kindern ohne nähere Bedeutung sei. Eine neue Studie scheint eher für die These zu sprechen, dass das Gebrabbel einen wichtigen Schritt zur Sprachentwicklung darstellt.

In einem Experiment mit hörenden Kindern tauber Eltern wurde festgestellt, dass die Babys ihre Hände sehr früh in einem bestimmten Rythmus bewegten - ein Zeichen dafür, dass sie sich an die Gebärdensprache der Eltern herantasteten.

Aus dem Forschungsergebnis wurde geschlossen, dass ein bestimmter Sprachrythmus bereis angeboren ist. Aus undeutlichem Gebrabbel oder noch undefinierten Handbewegungen entwickle sich also erst die menschliche Kommunikation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memeia
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sprache
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?