06.09.01 18:14 Uhr
 83
 

Babygebrabbel ein wichtiger Bestandteil der Sprachentwicklung

Bisher nahmen Wissenschaftler an, dass das unverständliche Lallen von Kindern ohne nähere Bedeutung sei. Eine neue Studie scheint eher für die These zu sprechen, dass das Gebrabbel einen wichtigen Schritt zur Sprachentwicklung darstellt.

In einem Experiment mit hörenden Kindern tauber Eltern wurde festgestellt, dass die Babys ihre Hände sehr früh in einem bestimmten Rythmus bewegten - ein Zeichen dafür, dass sie sich an die Gebärdensprache der Eltern herantasteten.

Aus dem Forschungsergebnis wurde geschlossen, dass ein bestimmter Sprachrythmus bereis angeboren ist. Aus undeutlichem Gebrabbel oder noch undefinierten Handbewegungen entwickle sich also erst die menschliche Kommunikation.


WebReporter: Memeia
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sprache
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?