06.09.01 13:51 Uhr
 20
 

Hoffnung für viele Kranke: Forscher entwickeln künstliche Leber

Britische Forscher haben ein System entwickelt, mit dem Patienten mit akutem Leberversagen das Leben gerettet werden kann. Das Blut des Patienten wird zur Entgiftung, ähnlich der Dialyse, durch eine Membran mit Schweineleberzellen geleitet.

Weil es sich bei den Schweineleberzellen um lebende Zellen handelt, ist diese Methode sehr viel effektiver.

Heutzutage sterben noch 90% aller Patienten mit akutem Leberversagen während sie auf ein Spenderorgan warten, diese Zahl kann durch die neue Methode wahrscheinlich gesenkt werden.


WebReporter: sebix
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Krank, Hoffnung, Leber
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?