06.09.01 12:50 Uhr
 72
 

Wie zu DDR-Zeiten: "Juchhu, wir kriegen Westfernsehen "

Wie bei SN bereits berichtet, haben die Mediengiganten AOL Time Warner und News Corp. nun endlich gute Chancen, ihr TV-Programm auf dem chinesischen Markt anzubieten.

Man verhandele bereits mit Peking, wo sich die Regierung kaum noch gegen die Öffnung des Medienmarktes zur Wehr setzt, aber zumindest versucht, die Kontrolle über das Wachstum auf diesem Sektor zu erlangen.

Bisher war es in China illegal, ausländische Fernsehsender zu empfangen.
Jetzt haben die Konzerne aus Amerika die Chance, jeweils einen Kanal in China dem Fernsehzuschauer anzubieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: DDR
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rapper K.I.Z starten Schlagerprojekt namens "Die Schwarzwälder Kirschtorten"
Karneval: Grüne Katrin Göring-Eckardt verkleidete sich als Martin Schulz
Verona Pooth muss mit 48 Jahren eine Zahnspange tragen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?