06.09.01 12:50 Uhr
 72
 

Wie zu DDR-Zeiten: "Juchhu, wir kriegen Westfernsehen "

Wie bei SN bereits berichtet, haben die Mediengiganten AOL Time Warner und News Corp. nun endlich gute Chancen, ihr TV-Programm auf dem chinesischen Markt anzubieten.

Man verhandele bereits mit Peking, wo sich die Regierung kaum noch gegen die Öffnung des Medienmarktes zur Wehr setzt, aber zumindest versucht, die Kontrolle über das Wachstum auf diesem Sektor zu erlangen.

Bisher war es in China illegal, ausländische Fernsehsender zu empfangen.
Jetzt haben die Konzerne aus Amerika die Chance, jeweils einen Kanal in China dem Fernsehzuschauer anzubieten.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: DDR
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich
Fußballstar Jamie Vardy stimmte für Ekelprüfung für seine Frau in Dschungelcamp



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?