06.09.01 12:20 Uhr
 29
 

Pfalz: Drei Tote und sieben schwer Verletzte innerhalb von 24 Stunden

Zwischen Rhein und Saar kam es innerhalb der letzten 24 Stunden zu drei Verkehrsunfällen, die eine erschreckende Bilanz von drei Toten und insgesamt sieben schwer verletzten Personen aufweisen.

Beim ersten Unfall handelt es sich um einen Auffahrunfall auf der A5. Ein 19-jähriger überschlug sich, blieb auf dem Dach liegen und ein folgender PKW raste in das Wrack. Bilanz: Zwei Tote, zwei schwer Verletzte.

Der zweite Unfall geschah auf der A62 als ein LKW-Fahrer auf der Autobahn wenden wollte. Ein nachfolgender LKW raste in den wendenden LKW: drei schwer Verletzte. Der dritte Unfall auf der B9 forderte dann noch ein Menschenleben und zwei Verletzte.


WebReporter: Sackifatz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Stunde, 24
Quelle: www.ron.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?