06.09.01 12:02 Uhr
 2
 

Eckert & Ziegler behält Prognosen bei

Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG behält seine Prognosen für 2001 bei. So soll das EBIT weiterhin 6,0 Mio. Euro betragen, der Jahresumsatz 30 Mio. Euro.

Die Aktie war in den letzten Tagen um über 40 Prozent eingebrochen. Doch auch mittel- und langfristig bleiben die bestehenden Prognosen unverändert. Wesentliche Wachstumsimpulse erwartet der Vorstand in den nächsten Jahren aus dem Markt für Prostataimplantate, der bis 2004 in Europa auf über 100 Millionen EUR anwachsen wird. In diesem Segment hat die Eckert & Ziegler AG heute einen Marktanteil von etwa einem Drittel und einen planmäßigen, stetigen Zuwachs an strategischen klinischen Partnern.

Heute verliert die Aktie abermals über 12 Prozent und kann sich momentan bei lediglich noch 13,60 Euro halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?