06.09.01 11:30 Uhr
 52
 

Papierlose Menschen - Schweiz will Zustand verbessern

Papierlose Menschen - als solche bezeichnete zunächst Frankreich illegale Einwanderer. Die Schweiz hat diesen nicht-diskriminierenden Begriff übernommen. SP und Grüne wollen nun die Bedingungen der Menschen 'sans papiers' verbessern.

Am Dienstag brachten sie im Aargauer Regierungsrat zwei Vorstösse ein. Zunächst sollen die Lebensbedingungen der illegalen Einwanderer soziologisch untersucht werden.

Im zweiten Schritt sollen auch die papierlosen Menschen Rechtsschutz erhalten. Denn bislang stehen sie außerhalb des Rechts. Dadurch müssten sie sich sowohl bei den Gehältern wie bei Arbeitszeiten ausbeuten lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Mensch, Papier, Zustand
Quelle: www.azonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern
AfD: Die Furcht vorm Verfassungsschutz
Sachsen: Einzelne AfD-Mitglieder werden vom Verfassungsschutz beobachtet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?