06.09.01 11:16 Uhr
 6
 

IBM nutzt eBay als Vertriebsplattform

International Business Machines Corp. plant seinen Absatz über eBays Internetseite zu erhöhen. Im Gegenzug wird der Online-Einzelhändler Auktionen auf der IBM-Seite durchführen.

Zusätzlich gab eBay bekannt, dass es IBMs Applikations-Plattform verwenden wird, um seine Technologie zu erweitern. Nachdem ein Pilotprojekt erfolgreich verlaufen war, will IBM nun seine Aktivitäten auf eBay ausdehnen und Server, Computer und Software vertreiben.

Die Aktie von IBM schloss gestern mit einem Minus von 1,12 Prozent bei 100,35 Euro. eBay-Aktien rangierten zu Handelschluss bei 54,65 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: eBay, IBM, Vertrieb
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pädophilie-Verteidigung: Milo Yiannopoulos nicht mehr bei rechten Breitbart News
Hassmails und Massendrohfaxe an Büttenrednern wegen Kritik an Rechtspopulisten
Fußball: China will 50.000 Trainingsschulen einrichten und Großmacht werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?