06.09.01 11:02 Uhr
 839
 

Nachrichtenportal von T-Online und ZDF unter Beschuß

SN berichtete bereits über die Eröffnung des neuen Onlineportals heute.t-online.de. Nun haben die Wettbewerbshüter in Brüssel ein Auge auf das Portal geworfen und wollen den Lizenzvertrag zur Prüfung genauer durchlesen lassen.

Eine umfangreiche Webpräsenz sei den Öffentlich-rechtlichen, so Jürgen Doetz, nicht gestattet. Das ZDF sieht das jedoch anders; seiner Meinung nach sei der Auftritt rechtlich in Ordnung.

Aber nicht nur Brüssel ist das Portal ein Dorn im Auge, auch den Zeitungsverlegern. Sie kreiden dem ZDF an, versteckte Werbung für T-Online zu machen durch häufige Werbeeinblendungen des Portals. T-Online zahlt dafür 6,5 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, ZDF, T-Online, Nachrichtenportal
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?