06.09.01 11:02 Uhr
 839
 

Nachrichtenportal von T-Online und ZDF unter Beschuß

SN berichtete bereits über die Eröffnung des neuen Onlineportals heute.t-online.de. Nun haben die Wettbewerbshüter in Brüssel ein Auge auf das Portal geworfen und wollen den Lizenzvertrag zur Prüfung genauer durchlesen lassen.

Eine umfangreiche Webpräsenz sei den Öffentlich-rechtlichen, so Jürgen Doetz, nicht gestattet. Das ZDF sieht das jedoch anders; seiner Meinung nach sei der Auftritt rechtlich in Ordnung.

Aber nicht nur Brüssel ist das Portal ein Dorn im Auge, auch den Zeitungsverlegern. Sie kreiden dem ZDF an, versteckte Werbung für T-Online zu machen durch häufige Werbeeinblendungen des Portals. T-Online zahlt dafür 6,5 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, ZDF, T-Online, Nachrichtenportal
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kim Catrall über "Sex and the City"-Kolleginnen: "Wir waren nie Freunde"
Beverly Hills: Obdachlose findet Geldbörse von Cameron Diaz und bringt es ihr
"Tatort"-Star Oliver Mommsen führt offene Ehe: Fremdgehen ist erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?