06.09.01 09:45 Uhr
 62
 

"Zigeunerjuden"-Urteil löst scharfe Kritik aus

Das Urteil gegen den früheren Chef der Republikaner im Oberallgäu, H. J. Reichartz, hat zu massiver Kritik gegen das Landgericht geführt. Reichartz war freigesprochen worden von dem Vorwurf, Michel Friedman mit der Äußerung 'Zigeunerjude' beleidigt zu haben.

Bayerns Innenminister sagte am Mittwoch, dass diese Äußerung übelste Hetze sei, und dass dieses Urteil noch nicht das letzte gewesen sein, was in dieser Angelegenheit geschehen ist.

Der Präsident des Landgerichtes, Vavra, stellte sich vor seine Richter. Die richterliche Unabhägigkeit müsse in jedem Fall unangetastet bleiben, selbst wenn es, wie in diesem Fall, öffentliche Erregung verursache.


WebReporter: sebix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kritik, Urteil
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?