06.09.01 06:15 Uhr
 31
 

Scharpings Zukunft scheinbar auf des Messers Schneide

Laut Aussagen von Bundeskanzler Gerhard Schröder habe er Verteidigungsminister Rudolf Scharping einen Rücktritt wegen seiner Flug-Affäre nicht nahegelegt. Demnach gäbe es seit dem Gespräch am Sonntagabend keine neue Lage.

In der Koalition wird dies etwas anders gesehen und es wurde darüber gesprochen, dass Scharping bald aus dem Amt scheiden könnte.
Versuche die Kabinettskollegen Schily und Bodewig mit zu belasten wurden ihn zusätzlich verübelt.


Dagegen erklärte Jochen Cholin, Scharpings Sprecher, dass der Verteidigungsminister wie geplant seinen Verpflichtungen (Mazedonien-Besuch und Treffen mit dem Verteidigungsausschuss) nachkommen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tom-Cat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zukunft, Messe, Messer
Quelle: www.heute.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen
Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?