05.09.01 21:57 Uhr
 50
 

Mann in Frauenkleider durfte nicht mitfliegen

Ein Transsexueller verklagt United Airlines weil er von Bord gehen sollte um seine Anziehsachen zu wechseln. Richard Ward, auch bekannt unter dem Namen Sarah West, wollte von Omaha nach Chicago um dort seinen Anschlußflug nach London zu nehmen.

Als er den Mitarbeitern von United seinen Britischen Passport, der ihn als Mann zeigte, gegeben hatte, wurde er aufgefordert Männersachen anzuziehen. Man sagte ihm, dass er nicht weiterfliegen dürfe wenn er nicht aussieht wie im Passport.


Trotz einem Brief seines Arztes in dem erklärt war, dass es normal für ihn ist Frauenkleider zu tragen, ließen die Mitarbeiter nicht locker. Richard Ward will bald eine Geschlechtsumwandlung machen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Frauenkleid
Quelle: www.nandotimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?