05.09.01 21:33 Uhr
 117
 

Bereits vor 40.000 Jahren Menschen in der Arktis

Am nördlichen Ende des Urals haben norwegische und russische Forscher Gebrauchsgegenstände menschlichen Ursprungs gefunden. Unter Anwendung der Radiokarbonmethode wurde das Alter auf 35.000 bis 40.000 Jahre geschätzt.

Die ältesten bisher gefundenen Anzeichen menschlicher Existenz in der Arktis sind knapp 14.000 Jahre alt. Die Forscher sind sich noch unschlüssig, ob die Gegenstände von Neandertalern oder modernen Menschen hergestellt wurden.

Trotz dieser nicht eindeutigen Zuordnung geben die Funde Aufschluss über die menschliche Evolution.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Arktis
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?