05.09.01 20:30 Uhr
 29
 

Kunstwerke hinter "Schwedischen Gardinen"

Das Dresdner Projekt «Kunst im Gefängnis» soll zum neue Denkwege erschließen. Dies ist laut Justizminister Manfred Kolbe (CDU) auch gelungen und wird in der Zukunft weiteren Erfolg haben.

Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen sowie Theaterstücke werden in der JVA Dresden präsentiert, welche von den sächischen Häftlingen angefertigt wurden.

Interessierte können die Ausstellung vom 4. bis 31. Oktober 2001 besuchen.


WebReporter: sachse
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Kunstwerk
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen
Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?