05.09.01 18:55 Uhr
 24
 

Gentechnik macht es möglich, frei von Angina-Herz Beschwerden

Durch ein spritzen von gentechnisch behandelten Material wird die Bildung eines bestimmten Eiweißes gefördert. Diese Eiweiß regt wiederum die Erzeugung von mehr Blutkörperchen an.

Durch die vermehrte Bildung von Blutkörperchen werden Angina-Herzbeschwerden drastisch verringert. Dies wurde bei einem Kardiologen-Kongress in Stockholm bekanntgegeben.

Patienten welche sich dieser Behandlung unterzogen mussten am Anfang noch 40 Tabletten in der Woche zu sich nehmen, nach einem Jahr jedoch, konnten sie völlig auf jede Tablette verzichten und hatten keine Beschwerden mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Herz, Beschwerde, Gentechnik
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?