05.09.01 15:39 Uhr
 24
 

Alte Handys - erhöhtes Krebsrisiko

Bei der Untersuchung von 3200 Personen, von denen die eine Hälfte einst an einem Hirntumor erkrankt war, die andere Hälfte gesund war, stellte Lennart Hardell ein bis zu 77% höheres Krebsrisiko fest.

Auffällig war, dass der Krebs in der Gehirnhälfte wucherte, an der das Handy gehalten worden war. Die Studie betrifft aber nur alte analoge Handys und nicht heutige Modelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Handy, Krebs, Alte
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jülich: Forscher aktivieren künstliche Supersonne
Schädlinge: Papierfischchen werden auch in Deutschland zum Problem
Studie "Glyphosat und Krebs - Gekaufte Wissenschaft" weist auf EU-Mängel hin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar
ARD: Imam-Predigten werden für Reportage ins Deutsche übersetzt
Deutsche Presserat ändert Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?