05.09.01 14:01 Uhr
 5.432
 

Frau (27) ließ sich seit der Geburt die Haare nicht mehr schneiden

In Nordheim bei Heilbronn wohnt Nese Melike Pedmezci-Ünsal. Das Besondere an ihr: Sie hat 1,70 m lange Haare bei 1,65 m Größe. Sie hat Jura studiert und hat eine Tochter. Sie träumt aber von einem Beruf als Schauspielerin oder Sängerin.

Die Haare läßt sie sich aber dafür nicht schneiden. Angebote nahm sie bisher wegen ihres Mannes aber nicht an. Die langen Haare sind in der Türkei und bei ihrer Familie Tradition. Auch ihre Mutter hatte ähnlich lange Haare.

Zum Baden braucht sie drei Stunden und eine Flasche Shampoo. Sport kann sie auch nicht machen. Zum Friseur geht sie nur, wenn die Spitzen geschnitten werden müssen. Mit 40 will sie sich dann von der Mähne trennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Geburt
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?