05.09.01 12:56 Uhr
 205
 

Behörden zu langsam - Mieter müssen mit Leichengeruch leben

Bereits letzten Donnerstag wurde die Leiche eines alleinstehenden Mannes gefunden, die bereits 2 Wochen in der Wohnung gelegen war. Ein Mieter hatte sich über den üblen Gestank der aus der Wohnung kam beschwert.

Jetzt eine Woche später werden die Bewohner immer noch von dem schlimmen Leichengestank geplagt. Obwohl nach der Leichenbergung sofort ein Schädlingsbekämpfer die Wohnung desinfizierte wurden keine weiteren Renovierungsarbeiten eingeleitet.

Die Wohnungsbaugesellschaft schiebt den schwarzen Peter den Behörden zu. Ohne Gerichtsbeschluß dürfe niemand die Wohnung des verstorbenen, der keine Verwandten hatte, betreten und dieser stehe seit einer Woche aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Behörde, Miete, Mieter
Quelle: www.echo-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland
Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jim Carrey ist kaum wieder zu erkennen: Schauspieler wirkt extrem gealtert
Neuer Bundesliga-Fußball kommt nicht mehr von Adidas, sondern von Derbystar
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?