05.09.01 12:31 Uhr
 1
 

BASF: Contract Manufacturing wird verstärkt

BASF will seine Aktivitäten auf dem Gebiet des Contract Manufacturing für die Pharmaindustrie ausbauen. Dies gab der Konzern heute bekannt.

Dabei handelt es sich um die exklusive Herstellung von Wirkstoffen und Zwischenprodukten für die pharmazeutische Industrie. Immer mehr Pharmaunternehmen konzentrieren sich, so das Unternehmen weiter, auf die Forschung und Entwicklung sowie die Vermarktung neuer Produkte. Die Produktion der Wirkstoffe werde zunehmend an Feinchemiefirmen vergeben, die zum einen über besondere Expertise bei der Synthese komplizierter Moleküle und zum anderen über geeignete Mehrzweckanlagen nach Pharmastandard verfügen.

Die BASF gehöre zu den führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Feinchemie und sei bereits heute ein bedeutender Zulieferer für die Pharmaindustrie. Mit Wirk- und Hilfsstoffen (z. B. Ibuprofen und Tabletttierhilfsmitteln wie Kollidon®) sowie Zwischenprodukten (u. a. ChiProsTM) erziele die BASF einen Umsatz von über 500 Mio. Euro pro Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: