05.09.01 11:15 Uhr
 386
 

Unilever will Greenpeace mit Strafandrohung zum Schweigen bringen

Nachdem Greenpeace in den vergangenen Tagen massiv gegen die Putenhaltung von Unilever-Zulieferern protestiert hat, will jetzt die Firma Unilever Greenpeace untersagen, den Ausdruck 'Puten-Doping für Du darfst' weiter zu verwenden.

Zudem soll Greenpeace die Behauptung unterlassen, dass 'die Tiere das Schmerzmittel Acetylsalicylsäure erhalten'. Die einstweilige Verfügung sieht eine 500.000 Mark Strafe bei Zuwiderhandlung vor.
http://www.greenpeace.de/...

Es liegen Greepeace jedoch Beweise vor, dass ca. 30.000 Puten das Medikament, welches allgemein als 'Aspirin' bekannt ist, verabreicht wurde.

Die Gerichtsverhandlung soll nun am 26. September stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Doctor_Faustus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Greenpeace, Schweigen, Unilever
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biochemiker warnt: "Frühstücken ist genauso gefährlich wie das Rauchen"
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?