05.09.01 10:50 Uhr
 6
 

Bündnis für Arbeit: Kannegießer fordert Kanzler Schröder auf

Der Gesamtmetall-Präsident Martin Kannegießer hat Bundeskanzler Gerhard Schröder aufgefordert das Bündnis für Arbeit wieder stärker voranzubringen. Wegen der andauernden hohen Arbeitslosigkeit sei es wichtig dieses Projekt wieder stärker zu fördern.

Die Betriebe müssten ihr Vertrauen zurückgewinnen, dies sei nur möglich, wenn das Bündnis klare Signale aussende.

Gestern waren erstmals seit drei Jahren im Jahresvergleich wieder mehr Arbeitslose gemeldet gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebix
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Kanzler, Bündnis
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitzende Frauke Petry zeigt neugeborenen Sohn auf Wahlkampfplakat
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitzende Frauke Petry zeigt neugeborenen Sohn auf Wahlkampfplakat
Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?