05.09.01 07:51 Uhr
 36
 

Neustadt: Fremdenhass - Schwarzen Pfarrer niedergestochen

Ein 33-jähriger schwarzer Pfarrer aus Uganda ist in Neustadt nur knapp mit dem Leben davongekommen, nachdem er vermutlich aus rassistischen Gründen mit einem Messer angegriffen wurde.

Der Angriff erfolgte in der Neustädter Fußgänger-Unterführung. Dem Anschlag des unbekannten Täters gingen Beleidigungen bezüglich der Hautfarbe des Pfarrers voraus.

Der Pfarrer erlitt eine tiefe Stichverletzung an der rechten Schläfe, konnte aber weitere Verletzungen verhindern, da er dem Angreifer das Messer entriss. Der Täter flüchtete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sackifatz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwarz, Pfarrer, Neustadt, Fremdenhass
Quelle: www.ron.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?