04.09.01 20:47 Uhr
 125
 

Telekom gibt nach im Streit um 'Schwarze Seiten'

Wie berichtet wurde, hat die Telekom zunächst mit seiner Tochter DeTeMedien eine Abmahnung angestrengt, die den Betreiber von den 'Schwarzen Seiten' dazu bewegen soll, diesen Namen zu unterlassen, weil er zu ähnlich zu 'Die Gelben Seiten' ist.

Die Telekom wollte den Betreiber abmahnen, belässt es aber nun dabei, nachdem man sich per Telefon und mittels Briefverkehr geeinigt hat, dass Andreas Taubert nicht die Absicht hatte, das Copyright der Telekom zu unterwandern.

Im Wortlaut heisst es in einem Schreiben:
'Wir werden unsere Abmahnung vom 20. 08. 01 betreffend ihr aktuelles Internetangebot unter der Domain darkpage.de nicht weiterverfolgen und diesbezüglich keine Ansprüche geltend machen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Telekom, Schwarz, Seite
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Partei-Überläuferin Elke Twesten: "Das war möglicherweise zu krass"
Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor
Nordkorea droht: "Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?