04.09.01 20:47 Uhr
 125
 

Telekom gibt nach im Streit um 'Schwarze Seiten'

Wie berichtet wurde, hat die Telekom zunächst mit seiner Tochter DeTeMedien eine Abmahnung angestrengt, die den Betreiber von den 'Schwarzen Seiten' dazu bewegen soll, diesen Namen zu unterlassen, weil er zu ähnlich zu 'Die Gelben Seiten' ist.

Die Telekom wollte den Betreiber abmahnen, belässt es aber nun dabei, nachdem man sich per Telefon und mittels Briefverkehr geeinigt hat, dass Andreas Taubert nicht die Absicht hatte, das Copyright der Telekom zu unterwandern.

Im Wortlaut heisst es in einem Schreiben:
'Wir werden unsere Abmahnung vom 20. 08. 01 betreffend ihr aktuelles Internetangebot unter der Domain darkpage.de nicht weiterverfolgen und diesbezüglich keine Ansprüche geltend machen.'


WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Telekom, Schwarz, Seite
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?