04.09.01 20:47 Uhr
 125
 

Telekom gibt nach im Streit um 'Schwarze Seiten'

Wie berichtet wurde, hat die Telekom zunächst mit seiner Tochter DeTeMedien eine Abmahnung angestrengt, die den Betreiber von den 'Schwarzen Seiten' dazu bewegen soll, diesen Namen zu unterlassen, weil er zu ähnlich zu 'Die Gelben Seiten' ist.

Die Telekom wollte den Betreiber abmahnen, belässt es aber nun dabei, nachdem man sich per Telefon und mittels Briefverkehr geeinigt hat, dass Andreas Taubert nicht die Absicht hatte, das Copyright der Telekom zu unterwandern.

Im Wortlaut heisst es in einem Schreiben:
'Wir werden unsere Abmahnung vom 20. 08. 01 betreffend ihr aktuelles Internetangebot unter der Domain darkpage.de nicht weiterverfolgen und diesbezüglich keine Ansprüche geltend machen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Telekom, Schwarz, Seite
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?