04.09.01 18:32 Uhr
 354
 

Euro-Probleme - neuer Name für "DM"-Magazin gefunden

Das Wirtschaftsmagazin 'DM' hatte wegen der Umstellung auf den Euro ein dickes Problem mit dem eigenen Namen. Doch die lange Suche nach einem neuen Namen hatte Erfolg, das Magazin soll nun 'DMEURO' heissen und am 24. Oktober in den Laden kommen.

Gleichzeitig nahm man ein Face-Lifting vor, um alte Kunden wieder zurückgewinnen zu können. Man will sich noch stärker auf Unternehmens-Nachrichten und Branchen-Mitteilungen konzentrieren und auch längere Trends der internationalen Szene aufzeigen.

Mit diesem Konzept hätte man ein Marktpotential von 930.000 Lesern, allerdings sackten die Verkaufszahlen Anfang des Jahres auf 188.000 ab, weil das Ladengeschäfts nicht mehr so gut lief. Die Abonnementzahlen blieben dagegen konstant.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Problem, DM, Name, Magazin
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?