04.09.01 16:19 Uhr
 44
 

Epileptiker wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Ein 62-jähriger schweizer Autofahrer wurde jetzt wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Er hatte bereits sieben Autounfälle, jedoch ohne weitere Folgen, verursacht.
Doch diesmal kam ein Mensch ums Leben.

Während eines Anfalls fuhr er frontal in einen anderen Wagen. Dabei kam die Tochter der 46-jährigen Fahrerin ums Leben. Sie selbst wurde schwer verletzt.

Das Gericht verhängte eine Bewährungsstrafe von 6 Monaten, sowie
eine Geldstrafe von 5.000 Franken. Ferner hat er die Kosten von 40.000 Franken zu zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tötung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?