04.09.01 15:45 Uhr
 18
 

Mann schlug Kopf gegen Tür, um Überfall vorzutäuschen

Ein 28-jähriger Leiter eines Wettbüros gaukelte der Polizei vor, dass er überfallen wurde. Die angeblichen Räuber hätten ihm 8700 Euro (ca 17 000 DM) geklaut.

Allerdings kam nun heraus, dass er selbst das Geld entwendet hat. Seine Beule am Kopf fügte er sich selbst zu, indem er seinen Kopf gegen die Tür schlug. Das sollte das Verbrechen der Polizei gegenüber glaubhafter machen.

Strafanzeige wegen Vortäuschung einer Straftat und Veruntreuung von den Firmengeldern folgte prompt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: me@inter.net
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Überfall, Kopf, Tür
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Erneut Polizeiautos ausgebrannt
Rimini: Koffer mit Leiche angeschwemmt - Verschwundene Frau von Deutschem?
Massenschlägerei mit Flüchtlingen wegen beschädigter KFZ



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Bedeutung von Ghostwritern, Politiker die vom Skript leben
"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Hamburg: Erneut Polizeiautos ausgebrannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?