04.09.01 14:50 Uhr
 72
 

F1: Irvine spricht über den Unfall mit Burti

So richtig klar, über das was überhaupt geschehen ist, wurde sich Eddie Irvine erst, als er in Südfrankreich auf seiner Yacht war.
Irvine findet, dass die Streckenposten etwas schneller hätten sein können.


Erst nachdem Eddie sie aufgefordert hatte Burtis Wagen aus den Reifenstapel zu ziehen, hätten die Streckenposten damit begonnen.

Nach dem Rennen ist Irvine mit seinen Manager zusammen ins Krankenhaus gefahren. Aber die beiden konnten nicht zu Burti, da er sich im künstlichen Tiefschlaf befand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Unfall
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
Julian Nagelsmann steht auf Frauenfußball: Die "heulen viel weniger rum"
Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?