04.09.01 14:35 Uhr
 235
 

Microsoft ändert Produktaktivierung von XP

Wegen der starken Kritik an der WPA(Windows Produkt Aktivierung)will Microsoft Änderungen daran vornehmen. Bei der OEM-Version ist die Produktaktivierung mit dem BIOS des Computers verknüpft.

Die User können demnach jegliche Hardware austauschen, ohne eine neue Aktivierung durchführen zu müssen. Sie können sogar beim Kauf eines neuen Motherboards, wenn es vom gleichen Hersteller ist, darauf verzichten.

Bei der Update-Version von Windows XP gibt es Neuerungen. Es jetzt möglich sechs Hardwarekomponenten auszutauschen, ohne eine neue Aktivierung durchzuführen, jedoch nur, wenn der Computer eine Netzwerkkarte hat. Bisher waren nur vier Änderungen möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Produkt, XP, aktiv
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?