04.09.01 13:24 Uhr
 357
 

Gute Nachrichten für Allergiker: die antiallergische Katze

Auch Allergiker müssen künftig nicht mehr auf dieses anschmiegsame Haustier verzichten.
David Avner, ein amerikanischer Arzt, der in einem Krankenhaus in Syracuse/ New York tätig ist, will bis 2003 Katzen mit einem veränderten Gen züchten.

Das Gen, das durch eine veränderte Kopie ersetzt wird, ist bei der Katze für die Herstellung eines bestimmten Proteins im Fell zuständig. Dieses Protein ist Hauptursache für die allergische Reaktion beim Menschen.

Sobald dieses Gen verändert ist und somit das entsprechende Protein nicht mehr im Fell der Katze zu finden ist, reagiert der Mensch nicht mehr allergisch auf das Tier. Zur Zeit sucht Avner nach Investoren für das zwei Millionen Dollar teure Projekt.


WebReporter: ruhm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Katze
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?