04.09.01 13:24 Uhr
 357
 

Gute Nachrichten für Allergiker: die antiallergische Katze

Auch Allergiker müssen künftig nicht mehr auf dieses anschmiegsame Haustier verzichten.
David Avner, ein amerikanischer Arzt, der in einem Krankenhaus in Syracuse/ New York tätig ist, will bis 2003 Katzen mit einem veränderten Gen züchten.

Das Gen, das durch eine veränderte Kopie ersetzt wird, ist bei der Katze für die Herstellung eines bestimmten Proteins im Fell zuständig. Dieses Protein ist Hauptursache für die allergische Reaktion beim Menschen.

Sobald dieses Gen verändert ist und somit das entsprechende Protein nicht mehr im Fell der Katze zu finden ist, reagiert der Mensch nicht mehr allergisch auf das Tier. Zur Zeit sucht Avner nach Investoren für das zwei Millionen Dollar teure Projekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ruhm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Katze
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Männer treten Frau die Treppe herunter
Regensburg stellt Strafanzeige: Aufkleber wirft Bürgermeister Korruption vor
Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?