04.09.01 11:41 Uhr
 53
 

250.000 Mark reicher: Urlaub verlief nicht zufriedenstellend

Weil die Urlauber im Sommer 2000 im Magic Life Club in Bodrum an Brech-Durchfall erkrankten, klagten sie nun den Reiseveranstalter Gulet Touristik an.

In der 'ersten Sammelklage nach Österreichischem Recht' erkämpften die Kläger 1,8 Millionen Schilling - (250.000 Mark) und die Prozesskosten in einem gerichtlichen Vergleich.

Die Kläger hatten kein Risiko, weil sie den Prozessfinanzierer FORIS einschalteten, müssen jetzt aber 30% der eingeklagten Summe an FORIS abliefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urlaub
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Kinderschänder-Rase: Deutsche (wer sonst?) vergewaltigen gerne kleine Kinder
Täter Deutsche: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Deutsche können Kindersex einfach nicht lassen
Was wohl Adolf dazu gesagt hätte? LOL


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?