04.09.01 10:25 Uhr
 170
 

Regensburg: Videoüberwachung der Stadt wird eingeschränkt

Die Kritiker an der Videoüberwachung der Stadt Regensburg wegen der Kriminalitätseindämmung konnten einen Teilerfolg erringen. Die Videoüberwachung wird eingeschränkt.

Der Polizei ist es nicht gelungen, Straftaten aufzuzeichnen und dadurch aufzuklären. Es ist aber gelungen, Täter durch die Kameras abzuschrecken, an manchen Orten ging die Kriminalität um 15% zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Video, Stadt, Regen, Regensburg
Quelle: www2.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft
Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Playboy Rolf Eden soll als Serie verfilmt werden
Burt Reynolds lehnte Rollen wie "James Bond" oder "Han Solo" ab
Donald Trumps Wahlslogan 2020 ist derselbe wie in Horrorfilm "The Purge 3"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?